Nachrichten CDU-Much

lb-cdu-much (Bauhofgelände – es tut sich (endlich) was)
31.05.2017 – 10:00 Uhr (zuletzt bearbeitet: 31.05.2017 – 15:29 Uhr)

Bauhofgelände – es tut sich (endlich) was

Verkauf des Bauhofgeländes

In den letzten Wochen wurde ja viel über den Verkauf des Bauhofgeländes in den Medien berichtet; Much wurde sogar in den Regionalnachrichten von Bonn/Rhein-Sieg erwähnt. Viele Bürgerinnen und Bürger werden sich gewundert und gefragt haben, um was geht es hier eigentlich?

Über viele Jahre wurde von allen der Standort Kleverhof für die weitere Ansiedlung von Einzelhandel, insbesondere eines Drogeriemarktes, favorisiert. Nach Vorlage des Einzelhandels- und Standortkonzeptes sowie des Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzeptes trat der Grundstückseigentümer des Kleverhofgeländes jedoch von seiner über Jahre immer wieder gegebenen Zusage, dort Einzelhandel zu installieren, zurück und favorisiert hier nun eine Wohnbebauung.

Damit Much auch den von der Bevölkerung schon lange geforderten Drogeriemarkt erhält, stand damit der Gemeinde nur noch das Bauhofgelände als frei bebaubare, zentrumsnahe Fläche für einen Drogeriemarkt zur Verfügung. Auf Antrag der CDU- Fraktion wurden daher im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahren Angebote eingeholt, in denen Investoren ihre Vorstellungen z. B. zum Preis, der Art der gewerblichen Nutzung und der Bebauung darstellten. Über die Interessenbekundungen hat der Haupt- und Finanzausschuss am 21.03.2017 in nichtöffentlicher Sitzung beraten und den Verkauf des Grundstückes an einen der Interessenten beschlossen.

Die CDU Fraktion hat sich intensiv und objektiv mit den vorliegenden Angeboten befasst. Auch haben wir, trotz einer gegenteiligen Aussage, den Investoren in persönlichen Gesprächen die Möglichkeit zur Erläuterung ihrer Planungen gegeben.  Auf Grund der Inhalte der Angebote haben wir uns dann im Sinne der Bürgerinnen und Bürger für das aus unserer Sicht beste Angebot für Bevölkerung und Gemeinde entschieden.

Wir werden Sie hierzu weiterhin auf dem Laufenden halten.

Ihre CDU Much


Gesamter Text / PDF