Nachrichten CDU-Much

img_20170119_152127 (CDU-Much organisierte Krippenrundgang in Köln) Quelle: Privat
21.01.2017 – 03:19 Uhr (zuletzt bearbeitet: 24.01.2017 – 11:35 Uhr)

CDU-Much organisierte Krippenrundgang in Köln

Halbtagesfahrt „De Herrjott es jeboore”

Bei strahlendem Sonnenschein unternahm am 19.01. eine große Teilnehmergruppe einen geführ-ten Rundgang durch 4 Kölner Kirchen mit ihren Krippen. Wie schon öfters bei anderen Touren be-gleitete uns auch diesmal Herr Leitner – gewohnt sachkundig, mit Humor, kölschen Gedichten und Liedern.

Zu Beginn waren wir im Dom und im ersten Moment hatte der eine oder die andere eine imposan-tere Krippe erwartet. Doch durch die Erläuterungen wurde verstanden, warum neben den Gebäu-den und heiligen Figuren auch alltägliche „Personen“ wie Feuerwehrmann, Kehrmännchen oder Putzfrau ihren Platz in der Darstellung ebenso fanden wie der Geißbock – alles hat Bezug zum Stadtleben in Köln.

Weiter ging es zur Minoritenkirche: Ein Stall aus Brettern gezimmert und die großen Figuren mit ernstem Blick, aber schönen Kostümen. Eine Besonderheit – der farbige König aus dem Morgen-land trägt das Jesuskind auf seinen Armen. Ein Zeichen dafür, dass Christus für alle geboren wur-de, ob arm oder reich, ob farbig oder hellhäutig. Ein Bezug zur Flüchtlingssituation ist nicht über-sehbar.

Nächste Station – St. Maria in der Kupfergasse: Die Schwestern vom Armen Kinde Jesu in Aa-chen modellierten vor Jahren die schönen Figuren aus Wachs. Eine sehr ansprechende Krippe mit vielen bunten Blumen, Moos und Tannenbäumen. Dazwischen plätschert ein Bach und zahlreiche Tiere gibt es auch zu entdecken. Es herrscht ein friedliches Miteinander – Christus bringt Frieden auf Erde.

Den Abschluss bildete St. Kolumba: Die Krippenfiguren hier strahlen etwas Gutmütiges aus – sie wurden geschaffen von der Krippenkünstlerin Lita Mertens. Die Szene zeigte die Flucht nach Ägypten: Josef wird vom Engel geführt und Maria sitzt auf dem Esel – sie hält das Jesuskind liebevoll in den Händen.

Nach dem zweistündigen Rundgang kehrten wir noch in ein gemütliches Brauhaus ein.

CDU-Much


Gesamter Text / PDF