Persönlichkeiten

Fritz Wilhelm (Ehrenbürger: Fritz Wilhelm) Quelle: Gemeinde Much
23.09.2016 – 12:03 Uhr (zuletzt bearbeitet: 20.03.2017 – 09:53 Uhr)

Ehrenbürger: Fritz Wilhelm

(Textauszug Rhein-Ssieg-Anzeiger vom 27.01.2016)

 

Ex-Bürgermeister Fritz Wilhelm.
Große Ehre für einen Wahl-Mucher.

von Stephan Propach.

Fragt man Mucher Bürger nach Namen von ehrenswerten Mucher Persönlichkeiten, dann fällt mit Sicherheit der Name Fritz Wilhelm. Fast 30 Jahre war Fritz Wilhelm Rektor der Realschule, 29 Jahre Bürgermeister und seit 1995 ist er Ehrenbürger seiner Wahlheimatgemeinde Much und Anfang 2016 wurde eine Straße an „seiner“ Realschule nach ihm benannt.

Ein Mucher ist Wilhelm nicht, dafür müsste er im Ort geboren sein. Ein Mucher aber ist der Senior trotzdem auf jeden Fall. Geboren wurde er im Banat, einem Landstrich von der Größe Belgiens, der heute zu Rumänien, Serbien und zu einem kleinen Teil zu Ungarn gehört. Der österreichische Kaiser hatte dort im 18. Jahrhundert Deutsche angesiedelt, darunter 1772 auch Wilhelms Vorfahren.

Die später „Banater Schwaben“ genanten Deutschen verloren mit dem Zweiten Weltkrieg ihre Heimat. Der junge Lehrer Fritz Wilhelm kam zunächst nach Overath und 1957 als jüngster Schulleiter im Lande an die Mucher Realschule, wo er bis zu seiner Pensionierung 1985 blieb. Halb Much, so sagt man im Ort, habe bei ihm im Unterricht gesessen. Den Ausschlag, als Bürgermeister zu kandidieren, gab für Wilhelm 1975 die Junge Union.

Freunde aus seiner Amtszeit würdigten den Ex-Bürgermeister bei der Einweihung der „Fritz-Wilhelm-Straße“, der seit 1995 Ehrenbürger der Gemeinde ist, auch Weggefährten aus Schule, Politik, Städtepartnerschaft und Verwaltung waren gekommen.

Im Übrigen gelte ungebrochen der überzeugende Slogan des Ex-Bürgermeisters: „Einmal Much und Sie kommen wieder.“

HP


Gesamter Text / PDF