Kurz-Info

nach-der-explosion-einer-franzoesischen-atombombe-im-jahr-1971-steigt-ein-atompilz-ueber-dem-mururoa-atoll-auf (Friedensnobelpreis für Atomwaffengegner) Quelle: dpa
06.10.2017 – 13:03 Uhr (zuletzt bearbeitet: 07.10.2017 – 17:38 Uhr)

Friedensnobelpreis für Atomwaffengegner

Initiative ICAN in Oslo geehrt.

Warum ist Deutschland nicht vertreten?

Die Kampagne zur Abschaffung aller Atomwaffen erhält 2017 den Friedensnobelpreis. Es ist mehr als fragwürdig – eigentlich erschütternd – dass Deutschland sich mit dem Argument zurückhält, die vermutlich neun Atommächte würden sich daran auch nicht beteiligen und man müsse das Gleichgewicht des Schreckens wahren. In der BÜGERMEISTER-FÜR-DEN-FRIEDEN Initiative (einem Teil von ICAN), an der auch Much teilnahm (siehe hier), verhielt sich unsere Regierung genauso und will nicht auf die gewaltige Zahl amerikanischer Atomsprengköpfe auf deutschem Boden verzichten. Welch eine Doppelmoral!

Angesichts einer brandgefährlichen Kraftmeierei der Kontrahenten Trump und Kim, die es wohl beide zu lieben scheinen, mit dem Feuer zu spielen, erscheint es an der Zeit, dass es auch in Berlin ein Umdenken gibt. Die Nachricht aus Oslo kann man auch als eine eindeutige Absage an deutsche Politik in dieser elementaren Frage interpretieren!

Den gesamten Bericht auf t-online.de lesen Sie hier.
H Petri