Kurz-Info

klima1 (Kohleausstieg – ein umstrittenes Thema) Quelle: pixabay.com
17.11.2017 – 11:52 Uhr (zuletzt bearbeitet: 18.11.2017 – 11:24 Uhr)

Kohleausstieg – ein umstrittenes Thema

Ein Streitpunkt bei den Jamaika-Verhandlungen –
warum eigentlich?

Sicher – es geht auch um Arbeitsplätze, das ist unbestritten. Dieser Diskussion kann ein wichtiges Argument entgegentreten (wie von wissenschaftlicher Seite, Potsdam-Institut für Klimaforschung, am 06.11. in der ARD ausgestrahlt):

 

  • 70.000 Arbeitsplätze gehen insbesondere im Osten bei einem Ausstieg verloren
  • dem stehen über 200.000 neu zu schaffende Arbeitsplätze durch Windkraft/Solar entgegen.

Die Angst betroffener Menschen ist verständlich. Doch wie auch beim Steinkohlebergbau im Ruhrgebiet wird das Hinwenden zur Zukunft erfolgreich sein- hier ist mehr Mut gefragt!

Allerdings darf ein Ausstieg nicht damit kompensiert werden, dass wegfallende Kapazität durch Atomstrom aus Frankreich oder Kohlestrom aus Polen ersetzt wird. Wie immer in schwierigen Situationen: ist eine Branche in Bedrängnis, kann deren plötzliche Kreativität bestaunt werden.

Siehe auch Bericht „Der Klimareport“ aus der ARD-Mediathek.

Denken wir an Morgen und damit an unsere Nachfahren und leben nicht weiter auf deren Kosten! Dieser Appell hat ebenso Gültigkeit beim Schutz der Artenvielfalt.

Hans Petri