Frauen Union

ci_91812 (Künftige Rentenreform muss Anliegen von Frauen berücksichtigen) Quelle: CDU-Mediatek
16.04.2016 – 17:02 Uhr (zuletzt bearbeitet: 06.08.2016 – 13:38 Uhr)

Künftige Rentenreform muss Anliegen von Frauen berücksichtigen

Pressemitteilung Frauen-Union der CDU NRW.

Düsseldorf, 15. April 2016

Künftige Rentenreform muss Anliegen von Frauen
berücksichtigen.

Zu der aktuellen Diskussion in der Bundesregierung über eine umfassende
Rentenreform in der kommenden Legislaturperiode äußert sich die
Landesvorsitzende der Frauen Union Nordrhein-Westfalen, Ingrid Fischbach,
MdB.

„Bei den Überlegungen, die zurzeit für eine Reform des Rentensystems
angestellt werden, dürfen die Anliegen von Frauen nicht ausgeblendet
werden. Die spezielle Lebens- und Berufssituation vieler Frauen führt immer
noch dazu, dass sie lediglich Altersbezüge in geringer Höhe erhalten.


Gesamter Text / PDF