Nachrichten CDU-Much

Adenauer-Haus, Rhöndorf (Trip zum Adenauer-Haus: Interesse ist ungebrochen) Quelle: wikpedia.org
19.09.2017 – 18:32 Uhr (zuletzt bearbeitet: 20.09.2017 – 10:32 Uhr)

Trip zum Adenauer-Haus: Interesse ist ungebrochen

Immer noch große Begeisterung für Konrad Adenauer

Am 07.09. führte eine Exkursion 40 TeilnehmerInnen nach Rhöndorf zum Adenauer-Haus. Viele hatten das Wohnhaus des Altkanzlers noch nie besichtigt und waren neugierig auf seine Lebensweise wie auch auf Alltags-Anekdoten.

Aufgeteilt in zwei Gruppen erfolgte die Führung durch das Haus des großen 1. Kanzlers der BRD. Dazu hieß es erst einmal, 58 Stufen zu erklimmen. Der große Deutsche, er lebte bescheiden. Viele Erinnerungsstücke prägen die Räumlichkeiten des Politikers. Auch der Pavillon, in denen er seine Memoiren schrieb oder das Sterbezimmer sind original erhalten.

In dem terrassenförmig angelegten Garten finden sich zahlreiche seiner geliebten Rosenstöcke sowie eine Boccia-Bahn. Der wunderschöne Blick vom Garten über Rhöndorf und das Rheintal lasst ahnen, dass Adenauer sich hier mit seiner Familie sehr wohlfühlte.

Ein Dank an die Familie sei gestattet, die durch die Stiftung ermöglicht hat, dass die Nachfahren Konrad Adenauer auch heute noch nah sein können. Die neue Ausstellung – anlässlich des 50. Todestages Adenauers neu konzipiert – zeigt ebenso viele Einblicke in das Leben des Bundeskanzlers, aber auch in die des Privatmenschen, Erfinders und Kunstsammlers.

Nach diesem beeindruckenden Besuch des Wohnhauses Adenauers ging es ins Cafè Profittlich, das in diesem Jahr das 125jährige Bestehen feierte. Bei Kaffee und Kuchen erzählte Herr Profittlich aus der Geschichte der beiden Familien – einst sehr befreundet, dann jahrelang zerstritten wegen einer geplanten Seilbahn von Rhöndorf auf den Drachenfels und später aber auch wieder in Freundschaft versöhnt. Herr Profittlich konnte viele lustige Anekdoten aus Kindertagen und dem gemeinsamen Spiel mit den Adenauer-Kindern in deren Garten berichten – auch Kurioses hörten die Gäste.

Resümee: Die Veranstaltung bescherte einen kurzweiligen, informativen und interessanten Ausflug in die Geschichte der BRD.

Notburga Kunert                                                                                                       

 

Gesamter Text / PDF